SYNTHESE

Als die Raupe dachte, ihre Welt sei zu Ende, wurde sie zum Schmetterling

Ein frohes und glückliches 2016

Hinterlasse einen Kommentar

Die Übergänge von einer Phase zur anderen, von einem Jahr zum anderen, sind Wendepunkte um zurückzublicken, neu zu planen, unsere Prioritäten zu hinterfragen, sie zu validieren und – gegebenenfalls – neue Prioritäten zu setzen.

Nimm dir hierfür ein dafür bestimmtes Zeitfenster vor.

Suche dir einen angenehmen Ort, in dem du dich besonders wohl fühlst.

Gestalte deinen Ort so bequem und angenehm wie möglich. Unsere Seele blüht auf, dehnt sich aus und ist empfänglicher für die Impulse der Innenwelt, wenn es ihr gut geht.

Schalte alle Störungsquellen ab.

Halte bei jeder Frage solange wie nötig inne, lass sie auf dich einwirken und horche auf die Rückmeldung, die aus deinem tiefen Inneren kommt. Konzentriere dich dabei gleichermaßen – hin- und her -pendelnd – sowohl auf die Erkenntnis, als auch auf das damit verknüpfte Gefühl.

Wenn du mit der jeweiligen Erkundung fertig bist, halte die gewonnenen Erkenntnisse fest, schließe die aktuelle Erkundung mit einem kleinen Ritual – z.B. Namaste-Zeichen – ab, halte kurz inne und gehe zur nächsten Erkundung über.

Folgende Punkte können dir helfen dich zu orientieren; du kannst sie beliebig umformulieren. Horche hinein und setze das um, was mit dir in Resonanz kommt.

Wenn du möchtest, kannst du die Vorlagen im Anhang zu Hilfe nehmen.

Lass dich inspirieren! 

 Rückblick 2015

  1. Blicke ich auf das Jahr 2015 gern zurück und schließe es mit einem gutem Gefühl ab?
  2. Was hat mir am meisten Freude bereitet- was hat mich belastet?
  3. Was möchte ich behalten – was möchte ich ändern, oder zurücklassen?
  4. Welche drei Menschen sind mir in Erinnerung geblieben und weshalb?
  5. Wer/was hat mich inspiriert neue Potenziale zu entfalten- wie/wo habe ich dazu beigetragen fremde Potenziale zu entfalten?
  6. Habe ich meine Ziele erreicht – oder nicht ganz?
  7. Welche Ziele sollte ich weiter verfolgen (führe sie in die Liste „Vorausblick“ ein) und welche sollen zurückzulassen werden?

Vorausblick 2016 

  1. Wen/was möchte ich – in Dankbarkeit * – zurücklassen ?.
  2. Wer oder Was ist mir im neuen Jahr besonders wichtig?
  3. Meine Ziele für 2016.
  4. Mein Motto für 2016

* Und zu guter Letzt ….

Sei Dankbar für das Gute und das weniger Gute, welches dir begegnet ist.

Alles ist in vollkommener Ordnung, so wie es ist. Es wurde bereitgestellt nur um dir zu dienen.

Alles, was dir begegnet dient entweder deiner Freude oder deiner Weiterentwicklung; jeder Mensch, der deinen Weg kreuzt ist entweder ein Freund oder ein Lehrer.

Deine Sehnsüchte sind deine versteckten Potenziale,

die nach Verwirklichung streben.

Erkenne sie und

mache sie zu deiner Wahrheit!

 

Ich wünsche Dir in diesem Sinne ein gesundes, erfülltes und gesegnetes Jahr 2016.

 

Vorlagen:   Vorausblick-2016   Rückblick-2015

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s