SYNTHESE

Als die Raupe dachte, ihre Welt sei zu Ende, wurde sie zum Schmetterling


Hinterlasse einen Kommentar

Teil 3 der Serie „Die Quelle der Innovation & Kreativität“: das Durchgangstor

Im zweiten Teil der Serie (HIER) haben wir erfahren, dass „Die Quelle der Innovation und Kreativität – in der Fachterminologie als Kollektives- oder Infinites-Bewusstsein bekannt -, ein Teil der Urquelle von Potenzialen und Möglichkeiten ist, in der alles Sichtbare und Unsichtbare ihren Ursprung hat.“

In der gleichen Quelle haben auch die Kreativitätimpulse und die neuen, noch unentdeckten Lösungen ihren Ursprung.

Ja, „großartig das zu wissen“, jetzt kann ich jeder Zeit und unbegrenzt kreativ und innovativ sein“ denkt man erwartungsvoll. Verständlich!

Weshalb einfach, wenn es kompliziert auch geht?

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Teil 2 der Serie „Die Quelle der Innovation & Kreativität“: Die Wiederentdeckung der Quelle

Drei Aggregatzustände des Geistes

Wier haben im ersten Teil dieser Serie HIER die drei Aggregatzustände unseres Geistes – den Working-Mind, Thinking-Mind und No-Mind – kennengelernt.

Ebenso haben wir umrissen, dass das Geheimnis eines sprudelnden Schöpfungsgeistes im harmonischen Tango-Tanz von Workin- und No-Mind sowie in der Eliminierung des Quälgeistes Thinking-Mind liegt.

Die Quelle der Innovation und Kreativität

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Funktionierst du noch, oder lebst du schon?

Wenn ich gegen 20 Uhr einmal unausgeglichen war, habe ich mir die Kommentare meiner Kinder: „Ist es jetzt nicht deine Zeit? Willst du dich jetzt nicht „zurückziehen““ anhören müssen! Sie hatten etwas entdeckt, was mir zu damaliger Zeit nicht bewusst war, nämlich, dass die Leistung meines Systems gegen 20 Uhr nachließ, und ich nach Ruhe Ausschau hielt. Wenn mir das nicht möglich war, habe ich gereizt reagiert, und das haben meine Kinder besser/früher erkannt als ich. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Teil 1 der Serie „Die Quelle der Innovation & Kreativität“: Drei Aggregatzustände des Geistes!

inventor-62997_1280Alle Erfindungen/Erkenntnisse – große oder kleine – haben einen gemeinsamen Nenner; sie sind Geistesblitze, die die Forscher/Suchenden unerwartet „überfallen“, wie z.B. die Entdeckung des Benzolringes seitens des berühmten Naturwissenschaftlers und Chemikers August Kekulé (1829-1896). In einem Halb-Traum-Zustand wurde ihm, durch das Bild einer Schlange, die sich in den Schwanz beißt, die Formel des Benzolringes bewusst.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

7 Strategien, Kreativitätsblockaden zu überwinden

Kennst Du auch Tage (oder sogar Wochen), wo du einfach feststeckst oder mit deinem Vorhaben/Schreiben/Ideen/Arbeit nicht weiterkommst?

Diese 7 „Werkzeuge“ haben mir weitergeholfen. Vielleicht inspirieren sie dich genauso, einen Schritt weiterzukommen.

1) Erkenne/mache dir bewusst, dass du feststeckst!

Wir können nichts ändern, was uns nicht bewusst ist. Nur was ich (er)kenne, kann ich – wenn ich möchte – ändern.

Weiterlesen